Quelle: Lebenshilfe/David Maurer

Suchen

Besuchen Sie uns auf

Facebook

Links

Familienratgeber

Lebenshilfe-Verband sammelt KEINE Spenden vor Einkaufszentren

Magdeburg, 04.03.2019: Aktuelle Hinweise aus der Bevölkerung legen den Verdacht nahe, dass derzeit in der Stadt Aschersleben (Salzlandkreis) vermeintliche Betrüger unterwegs sind. Sie sammeln vor Einkaufszentren im Namen der Lebenshilfe Bargeld als Spenden für einen guten Zweck und bitten um die Angabe von Anschriften der betreffenden Personen.

Die Lebenshilfe Aschersleben e.V., die Lebenshilfe Harzvorland gGmbH und der Landesverband der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Sachsen-Anhalt e.V. weisen hiermit ausdrücklich daraufhin, dass es sich um keine Mitarbeiter der Lebenshilfe handelt und distanziert sich von diesem Vorgehen. „Wir bitten Sie um Vorsicht und raten von Spenden an diese unbekannten Personen ab“, appelliert Marcus Hoppe, Geschäftsführer des Lebenshilfe-Landesverbandes, an die Einwohner in Aschersleben.

Die Lebenshilfe und ihre dazugehörigen Einrichtungen sammeln Spenden nur im Rahmen von Festen und Feierlichkeiten zu konkreten Anlässen oder durch persönliche Ansprache im Rahmen dieser Veranstaltungen. Die Mitarbeiter können sich in jedem Fall ausweisen. „Sollten entsprechende Anfragen auftreten oder Zweifel an deren Seriosität bestehen, so können sich Bürgerinnen und Bürger gern an den Landesverband oder die örtliche Lebenshilfe wenden“, so Hoppe.

Kontakt:
Lebenshilfe Harzvorland gGmbH
Tel.: 03473 - 91 36 8 108

oder

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung
Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Tel.:  0391/62 30 311

Magdeburg, den 04. März 2019

Impressum | Kontakt | Datenschutz

Copyright © 2016 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband-Sachsen-Anhalt e.V. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen