Quelle: Lebenshilfe/David Maurer

Geschäftsstelle

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Suchen

Besuchen Sie uns auf

Facebook

Links

Familienratgeber

Mitgliederversammlung wählt Waltraud Wolff zur Landesvorsitzenden der Lebenshilfe Sachsen-Anhalt e.V.

Waltraud WolffMagdeburg, 17.05.2014: Die 24. Mitgliederversammlung der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. fand in der Landesgeschäftsstelle in Magdeburg statt. Turnusmäßig endete nach vier Jahren die Amtszeit des Landesvorstandes. Daher waren die Mitglieder des Landesverbandes aufgerufen, einen neuen Landesvorstand zu wählen. Der Einladung in die Landesgeschäftsstelle waren viele Vertreterinnen und Vertreter der Orts- und Kreisvereinigungen und der gemeinnützigen Gesellschaften mbH gefolgt. Darüber hinaus konnten wir eine Reihe von Gästen aus den Mitgliedsorganisationen begrüßen.

.

Weiterlesen ...

Integratives Musikfest lockt viele Gäste auf den Karlsplatz in Bernburg – Ehrung für langjähriges Engagement für die Lebenshilfe

AnTonBernburg, 10.05.2014: „Laut Bunt“ ist der Titel des ersten integrativen Musikfestes der Lebenshilfe Bernburg, dass am Samstag viele Interessierte und Musikbegeisterte auf den Bernburg Karlsplatz strömen ließ. Pünktlich zur Eröffnung der Veranstaltung setzte der angekündigte Regen ein, der die Stimmung unter den Zuschauern jedoch kaum trübte. Den Künstlern gelang es, die Gäste zu begeistern und mitzureißen. Das abwechslungsreiche Programm bot für jeden Musikgeschmack etwas. An den Ständen wurde über die Angebote der Lebenshilfe informiert und die jüngsten Gäste konnten verschiedene Mitmachangebote ausprobieren und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.
Einen ganz besonderen Moment sollte es an diesem Tag für die Ideengeber und Initiator dieses Events geben. Mario Nieswandt ist der Kopf und Leiter der Bernburger Lebenshilfe-Band  „AnTon“. Er arbeitete seit  vielen Jahren an der Idee für eine Musikfest - auf dem integrative Bands auftreten.

.

Weiterlesen ...

"Bei uns fällt niemand aus dem Rahmen" Bilderausstellung der Lebenshilfe in der Region Stendal e.V.

BilderausstellungSDLStendal, 05.05.2014: Heute ist der „Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.“ Wir waren in der Bürgerhalle in Stendal und haben  an der Eröffnung der Bilderausstellung der Lebenshilfe in der Region Stendal e.V. teilgenommen. Die unter dem Titel „Bei uns fällt niemand aus dem Rahmen“ präsentierten Bilder, können noch bis zum 23.05.2014 besichtigt werden. Carsten Wulfänger, Landrat des Landkreises Stendal, verdeutlichte in seinem Grußwort, dass der Weg zu einer inklusiven Gesellschaft keine alleinige Aufgabe der Fachkräfte und Verbände sein kann. „Inklusion beginnt im Kopf und ist eine Aufgabe der sich alle Bürger stellen müssen“ so Wulfänger. Weiter führte er aus, dass bei den Angeboten für Kinder bereits viel erreicht wurde. „Viele Kinder mit und ohne Behinderung spielen und lernen gemeinsam in den Kindertageseinrichtungen.

.

Weiterlesen ...

Bundesvereinigung zeichnet Herrn Dieter Labudde mit der Goldenen Ehrennadel der Lebenshilfe aus

Ehrung Dieter Labudde 01Staßfurt, 23.04.2014: Für besondere Verdienste um die Lebenshilfe und die Förderung und Eingliederung von Menschen mit geistiger Behinderung in unserem Land wurde Herr Dieter Labudde mit der Goldenen Ehrennadel der Lebenshilfe ausgezeichnet. Damit würdigt die Lebenshilfe beispielhaftes Wirken und persönliches Engagement zugunsten behinderter Mitbürger und ihrer Familien.
Dieter Labudde engagiert sich seit 1990 für die Lebenshilfe in unserem Bundesland. Als Gründungsmitglied der Lebenshilfe Staßfurt e.V. übernahm er von Anbeginn Verantwortung und brachte sich gestaltend und mit einer Vielzahl von Ideen und Visionen in den Aufbau der Ortsvereinigung ein. Seit mehr als 10 Jahren ist Dieter Labudde Vorsitzender einer der größten Kreisvereinigung der Lebenshilfe in unserem Bundesland. Mit außerordentlichem Engagement hat er sich für die Lebenshilfe und für Menschen mit Behinderung und deren Familien, in der Region Staßfurt und Umgebung eingesetzt. Er versuchte dabei stets die Belange der behinderten Menschen, und die Sorgen und Ängste der Familien im Blick zu behalten. Er begleitet und forcierte nicht nur den Aufbau der Lebenshilfe in der Region Staßfurt und nutze dazu die ihm zur Verfügung stehenden Netzwerke, sondern war immer daran interessiert, die Lebenshilfe als Eltern- und Selbsthilfevereinigung regional und überregional zu stärken.

.

Weiterlesen ...

„LAUT BUNT“

Lebenshilfe Bernburg gGmbH veranstaltet erstes integratives Musikfest am 10. Mai 2014 in Bernburg 

Banner MusikfestAm 10. Mai 2014 wird das erste integrative Musikfest in Sachsen-Anhalt stattfinden. Nach mehr als einem halben Jahr der Vorbereitung mit intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit den Partnern vor Ort, lädt die Lebenshilfe Bernburg gGmbH in das Stadtzentrum von Bernburg - auf den Karlsplatz - ein. Die Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches musikalisches Programm freuen. Der weit überwiegende Anteil an Auftritten wird von Menschen mit einer Beeinträchtigung gestaltet. Neben dem Bühnenprogramm von 15.30 bis ca. 22.30 Uhr wird ein attraktives Rahmenprogramm für jung und alt geboten. Die verschiedenen Aktionen werden das Publikum mit einbeziehen und zum Mitwirken animieren.

.

Weiterlesen ...

Regionalkonferenz des Landesvorstandes

 „Wohnangebote für Menschen mit hohem Assistenzbedarf – eine Aufgabe der kommenden Monate“

 

 (v.l.n.r. Hartmut Dorsch, Peter Neujahr, Milly Aßmann, Waltraud Wolff, Andreas Löbel)Eisleben, 26.03.2014: Zur zweiten Regionalkonferenz in diesem  Jahr hat der Landesvorstand in die Werkstatt der Lebenshilfe Mansfelder Land e.V. in Eisleben eingeladen.  Der Einladung waren viele interessierte Eltern und Angehörige, Vereinsvorstände aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Einrichtungen und Diensten der Lebenshilfen im Land gefolgt. Das Interesse begründete sich nicht allein in dem Wunsch, sich in die Diskussion und Formulierung von Forderungen zu Wohnangeboten für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf - die derzeit die Fördergruppen der Lebenshilfe besuchen - einzubringen. Vielmehr hatten die Teilnehmerinnen auch die Möglichkeit Frau Waltraud Wolff kennen zu lernen, die im Rahmen der anstehenden Mitgliederwahlversammlung im Mai 2014 für den Vorstandsvorsitz  kandidieren wird.

.

Weiterlesen ...

Dokumentation Fachtag 2013 "Starke MitarbeiterInnen – starke Zukunft"

Magdeburg, 16.12.2013: Am 9. Oktober 2013 durften wir mehr als 90 Fachkräfte aus den Einrichtungen und Diensten der Lebenshilfen in Sachsen-Anhalt  zu unserem Fachtag im Jahr 2013 begrüßen. „Starke MitarbeiterInnen – starke Zukunft“ unter dieser Überschrift referierten Prof. Dr. Jörg Fengler und Dr. Frank Döbler. Im Anschluss diskutierten die anwesenden Fachkräfte aus den verschiedensten Wohneinrichtungen der Lebenshilfe in fünf Workshops zu konkreten Themenstellungen. Heute stellen wir Ihnen die Dokumentation des Fachtages 2013 zur Verfügung, die Ihnen in konzentrierter Form einen Überblick über die Inhalte der Fachvorträge und der Workshops gibt. Die Dokumentation können Sie hier herunterladen.

.

Fort- und Weiterbildungskatalog 2014 erschienen!

Katalog 2014Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr, Ihnen heute unser Weiterbildungsprogramm für das Jahr 2014 vorstellen zu dürfen. Das Programm – mit vielen neuen und bewährten Themen – lädt Sie dazu ein „mal mit neuen Augen“ auf Ihr Arbeitsfeld zu schauen und dabei selbstbewusst zu erkennen, was bereits sehr gut gelingt, als auch neue Perspektiven auf das „Altbekannte“ zu gewinnen, die Sie im Alltag weiterbringen. Dabei unterstützen Sie der Austausch mit KollegInnen und die Begleitung durch professionelle Fachreferenten.

.

Weiterlesen ...

Treffen der Werkstatträte der Lebenshilfe Sachsen-Anhalt am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung

Wolmirstedt, 03.12.2013: Werkstatträte vertreten in den Werkstätten für behinderte Menschen die Interessen der beschäftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihre Aufgaben, Rechte und Pflichten sind in der Werkstätten-Mitwirkungsverordnung beschrieben. Die Aspekte der Mitwirkung an Entscheidungsprozessen sind dabei eindeutig geregelt. Um der verantwortungsvollen Aufgabe - Interessenvertreter für alle Beschäftigten zu sein - gerecht werden zu können, ist es für die Werkstatträte von besonderer Bedeutung, umfassende Kenntnisse zu haben.
Neben den allgemeinen Seminaren und Workshops, lädt der Lebenshilfe – Landesverband Sachsen-Anhalt einmal im Jahr die Werkstatträte aus den Einrichtungen der Lebenshilfe in Sachsen-Anhalt zu einem jährlichen Treffen ein. Im Vordergrund stehen der kollegiale Austausch und die Diskussion konkreter Schwerpunktthemen. In Kleingruppen werden spezielle Fragestellungen bearbeitet.

.

Weiterlesen ...

Weiterbildungskatalog 2018

Deckblatt2018

Impressum | Kontakt | Datenschutz

Copyright © 2016 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband-Sachsen-Anhalt e.V. All Rights Reserved.